Rezension | Finding back to us + Feeling close to you

Rezension | Finding back to us + Feeling close to you

11. April 2020 0 Von nickisbuecherwelt

Finding back to us + Feeling close to you

“Was auch immer geschieht”-Dilogie
LYX Verlag | Klappenbroschüren
jeweils 12,90 € [D] | 24.02.20 

Finding back to us: www.luebbe.de 
Feeling close to you: www.luebbe.de 

 

 

 

Finding back to us:

Sie darf ihn nicht lieben – denn er ist ihr Stiefbruder …

Als Callie nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist der Erste, dem sie dort begegnet, ausgerechnet Keith. Keith, der den Autounfall verursachte, bei dem ihr Vater starb. Keith, den sie nie mehr wiedersehen wollte. Sofort flammen der Schmerz und die Wut von damals wieder auf. Aber auch ein gefährliches Prickeln, das Callie völlig verwirrt. Denn Keith ist nicht nur die Person, die sie am meisten hasst. Er ist auch ihr Stiefbruder …

 

Feeling close to you:

Was, wenn das Game Over gerade erst der Anfang ist?

Teagan hat nur einen Wunsch: endlich raus aus ihrer Heimatstadt und ans College zu gehen. Um das Geld dafür zu sparen, streamt sie nachts online Videospiele. Sie ist so gut, dass sie sogar Parker, den beliebten YouTube-Gamer, besiegt. Der will unbedingt herausfinden, wer die unbekannte Spielerin ist. Obwohl die beiden Tausende von Meilen trennen und sie zunächst nur über Chats und Nachrichten kommunizieren, knistert es schon bald heftig zwischen ihnen. Doch Teagan ist in der Vergangenheit zu oft verletzt worden – und auch für Parker sind Gefühle das Letzte, was er gerade gebrauchen kann. Dennoch können die beiden einander nicht so einfach vergessen …

 

 

 

Ich habe die beiden Bücher vom Verlag als Rezensionsexemplare erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

 

Den ersten Teil dieser Dilogie Finding back to us habe ich bereits vor ein paar Jahren unter dem alten Titel “Was auch immer geschieht” gelesen und geliebt. Die Studentin Callie kommt in den Semesterferien zurück in ihren Heimatort, um die Zeit mit ihrer Schwester und ihrer Stiefmutter zu verbringen. Es ist einige Jahre her, dass ihr Vater bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist und seitdem sind ihr nur noch die Beiden geblieben. Aber da ist auch noch Keith, ihr Stiefbruder, den sie seit sieben Jahren, seit dem Unfall ihres Vaters, nicht mehr gesehen hat. Ihr Stiefbruder Keith, für den sie früher als Teenager schon heimlich geschwärmt hat und zu dem sie sich noch immer angezogen fühlt. Aber Keith ist nicht nur ihr Stiefbruder, sondern auch die Person, die sie für den Tod ihres Vaters verantwortlich macht und seitdem von tiefstem Herzen hasst. Aber Keith hat sich verändert. Verdient er eine zweite Chance? Und was ist damals wirklich passiert, als Keith abgehauen und sie nach dem Unfall verlassen hat?

 

Auch heute noch hat mir diese Geschichte unheimlich gut gefallen. Ich liebe Callie und ich liebe Keith. Aber auch sämtliche Nebencharaktere in diesem Buch sind toll und liebenswert. Sowohl Callies Schwester Holly, als auch ihre Stiefmutter Stella. Oder Callies Freundin Faye. Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll erzählt und die Geschichte hat mich auch dieses Mal wieder sehr berührt. Wenn ihr meine vollständige Rezension lesen wollt, dann klickt doch hier: Was auch immer geschieht.

 

Nachdem ich mit dem Reread von Band 1 fertig war, ging es dann an Feeling close to you, wo ich mich schon mega drauf gefreut habe, da es um Gaming und Streaming geht und mich beides sehr interessiert und ich auch selber ganz gerne mal zocke oder Streams schaue.

 

Teagan steht kurz vor ihrem Highschool-Abschluss und um etwas Geld für das College zu sparen, streamt sie abends online die Spiele, die sie spielt und begeistert damit bereits eine kleine Community. Als sie sich dann durch Zufall mit Parker – einem der bekanntesten Streamer – in einem Game landet und sich anschließend mit ihm anfreundet, wird ihre Reichweite immer größer und sie kommt ihrem Traum Gamedesign zu studieren einen großen Schritt näher. Als sie und Parker sich das erste Mal im real life gegenüberstehen, merken sie schnell, dass da mehr zwischen ihnen ist. Aber hat diese Beziehung überhaupt eine Zukunft? Denn es trennt sie nicht nur das halbe Land zwischen ihnen, sondern auch ein Geheimnis, was Parker vor Teagan verbirgt.

 

Als aller erstes muss ich dazu sagen, dass mich Teagan und Parker ein wenig an mich und meinen Freund erinnern. Wir haben uns auch online beim zocken kennengelernt und nachdem wir privat immer mehr miteinander geschrieben haben, haben wir uns schließlich getroffen und ineinander verliebt. Da wir auch etwas weiter voneinander weg wohnen (natürlich nicht so extrem wie es bei Teagan und Parker der Fall ist, da die Geschichte in Amerika spielt), hab ich mich total gut in die Situation der Beiden hineinversetzen und mit ihnen fühlen können. Auf jeden Fall ein großer Pluspunkt von mir persönlich.

 

Aber auch unabhängig von meinen persönlichen Empfindungen und Erfahrungen hat mir Feeling close to you super gut gefallen. Ich habe mich schnell mit beiden Charakteren anfreunden können und das ganze Thema rund um Gaming, YouTube, Streaming & Co hat mir gut gefallen, denn es war einfach mal etwas anderes, was es so bisher noch nicht in anderen Büchern gab, bzw. ich zumindest noch nie eine Geschichte gelesen habe, wo es so im Vordergrund stand. Auch der Schreibstil von Bianca Iosivoni war wie immer toll und flüssig, das Buch hat sich super schnell verschlingen lassen, obwohl es doch recht dick ist.

 

 

 

Für beide Bücher kann ich meine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen. Beides sind absolute Herzens- und Wohlfühlbücher. Finding back to us überzeugt in erster Linie mit einer verbotenen Liebe und einer emotionalen Geschichte, die sich mit Trauer, Verlust und Vergebung beschäftigt, wohingegen die gesamte Stimmung in Feeling close to you etwas lockerer und humorvoller ist, auch wenn  hier definitiv nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Für alle Zocker-Freunde kann ich gerade das zweite Buch absolut empfehlen und man kann die Bücher auch theoretisch unabhängig voneinander lesen, wenn man aber vor hat, beide Teile zu lesen, empfehle ich, es in der richtigen Reihenfolge zu tun.

 

Beide Bücher erhalten von mir 5 von 5 Herzen!