Dunkelschwester | Rezension

Dunkelschwester | Rezension

19. August 2018 0 Von nickisbuecherwelt

 Kara Thomas – Dunkelschwester

Originaltitel: The Darkest Corners
Aus dem Amerikanischen von: Julia Walther
Reihe: –
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 368 S.
Verlag: Heyne fliegt
Erschienen: 30.10.17
ISBN: 978-3-453-27014-5
Preis: 12,99 € [D] | 13,40 € [A]
Quelle: www.randomhouse.de

 

 

 

 

Als Tessa in ihre Heimatstadt Fayette zurückkehrt, verfolgt sie die Vergangenheit auf Schritt und Tritt: Hier hat ihre Mutter sie im Stich gelassen, hier ist ihre ältere Schwester Josie einfach abgehauen – und hier wurde eine ihrer Kindheitsfreundinnen umgebracht. Tessa und ihre beste Freundin mussten damals als Zeuginnen aussagen, und der Mörder sitzt bis heute hinter Gittern. Das glaubt Tessa zumindest. Doch dann verschwindet ein weiteres Mädchen, und Tessa beschleicht der furchtbare Verdacht, dass damals der Falsche verhaftet wurde. Haben vielleicht ihre Mutter und ihre Schwester der Polizei irgendetwas verheimlicht? Tessa muss die beiden finden, ehe der Mörder sich ein weiteres Opfer sucht …

 

 

 

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

 

Tessa kehrt nach 10 Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Als sie 8 Jahre alt war, hat sie die Stadt verlassen, um zu ihrer Großmutter zu ziehen, nachdem sie von ihrer Mutter hängen gelassen wurde und ihre Schwester einfach abgehauen ist. Außerdem ist ein schrecklicher Mord passiert. Die Cousine, ihrer besten Freundin Callie ist aus dem Haus der Familie entführt und anschließend ermordet worden. Der vermeintliche Täter, der mehr als nur das eine Mädchen auf dem Gewissen hat, sitzt hinter Schloss und Riegel. Doch dann verschwindet erneut ein Mädchen und Tessa stellt in Frage, ob damals der falsche verhaftet worden ist. Gemeinsam mit ihrer Kindheitsfreundin Callie, macht sie sich auf die Suche nach Hinweisen. Und was haben ihre Mutter und ihre Schwester damit zutun? Tessa findet einige schockierende Dinge heraus.

 

Der Einstieg hat super geklappt. Die Kapitel sind nie allzu lang, sodass man schnell voran kommt und da der Schreibstil sehr flüssig ist und es direkt von Anfang an spannend ist, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die ersten 100 Seiten hatte ich so schnell gelesen und auch der Rest des Buches war so fesselnd. Es ist wirklich durchweg spannend geblieben und man hat mitgerätselt, wie die ganzen Dinge zusammen hängen.

 

Die Geschichte wird aus der Sicht von unserer Protagonistin Tessa erzählt. Sie ist ein bisschen distanziert, was aber durch die Umstände auch verständlich ist. Ich bin mit Tessa trotzdem gut klar gekommen und konnte sie gut verstehen, wieso sie sich so verhalten hat, wie sie es getan hat. Ihre beste Freundin Callie hingegen mochte ich nicht ganz so doll. Das wurde zwar zum Ende hin etwas besser, aber so richtig anfreunden konnte ich mich mit ihr trotzdem nicht.

 

Die Spannung, wurde die gesamte Geschichte über aufrecht erhalten, aber zum Ende hin steigt sie nochmal enorm an. Es gab einige Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte und die Auflösung am Ende fand ich sehr gelungen und authentisch. Auch wenn ich es erschreckend und furchterregend fand.

 

 

 

Ein gelungener Jugend-Thriller, der aber auch super für Erwachsene geeignet ist. Die Geschichte war durchweg spannend und hat zum Ende ein paar erschreckende und überraschende Wendungen genommen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich finde zwar, dass noch ein paar Fragen offen bleiben, aber alles in allem, kann man mit diesem Ende so leben. Rasant, packend und spannend. Klare Leseempfehlung!

 

 

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Herzen!

 

 

 

Ähnliche Thriller wie “Dunkelschwester”: