Rezension | Abgedreht

Rezension | Abgedreht

29. August 2018 0 Von nickisbuecherwelt

Mark Lukach – Abgedreht

Untertitel: Meine Frau, unsere Liebe und die Psychose
Aus dem Amerikanischen von: Charlotte Lyne
Reihe: –
Verlag: Fischer
Seiten: 352
Ausgabe: Taschenbuch
Erschienen: 22.08.18
ISBN: 978-3-596-03661-5
Preis: 11,00 € [D] | 11,40 € [A]
Quelle: www.fischerverlage.de

 

 

 

 

Eine moderne Love Story, wie sie das Leben schreibt: spannend, anrührend, außergewöhnlich
Mark und Giulia sind 18, als sie sich ineinander verlieben. Mit 24 heiraten sie. Als Giulia 27 ist, erleidet sie ihren ersten psychotischen Schub und muss in die Psychiatrie eingeliefert werden: An einem Tag ist sie lebenslustig und voll Energie, am nächsten tief deprimiert und suizidgefährdet.
Sie wird als geheilt entlassen und Mark und Giulia bekommen einen Sohn, aber kurz nach der Geburt hat Giulia den nächsten Zusammenbruch, kurz danach einen dritten. Und alles, was dem jungen Paar sicher schien, wird auf den Kopf gestellt, nur ihre Liebe nicht.

»Abgedreht« ist die berührende und außergewöhnliche Geschichte einer großen Liebe eines Mannes zu seiner psychisch kranken Frau. Mark hält zu Giulia, und sie kommt immer wieder zurück …

 

 

 

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

 

Vorweg: dies ist keine fiktive Geschichte, sondern sie beruht auf einer wahren Begebenheit, bzw. erzählt der Autor die Geschichte von sich und seiner Frau, die mit Mitte zwanzig an einer schweren Psychose erkrankt und nimmt uns dabei mit, berichtet von den schweren Jahren, die die Beiden gemeinsam durchgestanden haben und erzählt dabei schonungslos und ehrlich, wie die Krankheit sowohl Betroffene, als auch Angehörige in die Knie zwingt. Aus dem Grund finde ich es wichtig anzumerken, dass euch dieses Buch triggern könnte, falls ihr selber betroffen oder allgemein seelisch labil seid.

 

Inhaltlich werde ich nicht so viel zu dem Buch sagen, weil ich nichts vorweg nehmen möchte und außerdem der Geschichte gar nicht gerecht werden könnte, weil es sich nicht um etwas ausgedachtes handelt, sondern es Dinge sind, die so stattgefunden haben. Und mir sind die Erlebnisse von Giulia und Mark unglaublich ans Herz gegangen.

 

Auf den ersten Seiten des Buches erfahren wir, wie sich das Paar kennen und lieben gelernt haben. Von der ersten Zeit, wie die Beziehung wächst und immer inniger wird und sie schließlich zusammen ziehen und glücklich sind. Doch dann, bricht Giulias Krankheit aus und stellt das Leben der Beiden auf den Kopf. Giulia wird in eine Klinik eingewiesen und Mark muss ab sofort alles alleine regeln. Nicht nur Giulias Gesundheit ist ein Problem. Auch finanziell sieht es immer schlechter aus und Mark zehrt an seinen Reserven. Die nächsten Jahre sind ein auf und ab. Und Mark nimmt uns bei allem mit.

 

Ich habe es oben schon erwähnt: das Buch ist mir wirklich ans Herz gegangen. Da ich selber mit psychischen Krankheiten zu kämpfen habe und kann daher die Verzweiflung von Giulia absolut verstehen. Ich weiß aber auch selber, wie schwer es teilweise für Angehörige sein kann, wobei Giulias Fall noch weitaus extremer ist, als beispielsweise meiner. Und daher habe ich auch großen Respekt vor Mark. Er hat alles in seiner Macht stehende getan, um Giulia zu unterstützen und hat sie nie aufgegeben, egal wie schwer und aussichtslos ihre Situation auch erschien.

 

Das Buch endet im Jahre 2014 und seitdem ich es beendet habe, denke ich die ganze Zeit noch daran und frage mich, wie es Mark und Giulia heute geht. Wie sahen die letzten 4 Jahre aus? Ist Giulia nochmals rückfällig geworden? Sind sie noch zusammen? Sind sie glücklich? Wie geht es dem Sohn von den Beiden? So viele Fragen, die in meinem Kopf sind und auf die ich mir eine Antwort wünschen würde.

 

 

 

Natürlich kann ich gar nicht anders, als dieses emotionale Buch mit fünf Herzen zu bewerten. Mark Lukach beschreibt die Krankheit seiner Frau ehrlich, schonungslos und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen und hat mich dabei sehr berührt. Es ist einfach ein unfassbar trauriges Thema, aber doch hat er nie aufgegeben und immer zu seiner Frau gestanden, wo ich den allergrößten Respekt vor habe. Es gibt Höhen und es gibt Tiefen und beide haben wir in diesem Buch miterlebt und ich kann euch einfach nur empfehlen, diese Geschichte zu lesen und euch mit dem Thema auseinander zu setzen. 

 

 

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Herzen!

 

 

 

 

Ähnliche Bücher wie “Abgedreht”:

  • Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben > Rezension
  • Minusgefühle – Mein Leben zwischen Hell und Dunkel > Rezension
  • Das Leben, Zimmer 18 und du > Rezension