Calendar Girl – Begehrt | Rezension

Calendar Girl – Begehrt | Rezension

18. August 2018 0 Von nickisbuecherwelt

 Audrey Carlan – Calendar Girl – Begehrt 

Originaltitel: Calendar Girl Quartal 3
Aus dem Amerikanischen von: Christiane Sipeer, Friederike Ails
Reihe: Band 3 von 4
Seiten: 400
Ausgabe: Klappenbroschüre
Verlag: Ullstein
Erschienen: 30.09.16
ISBN: 9783548288864
Preis: 12,99 € [D] | 13,40 € [A]
Quelle: www.ullstein-buchverlage.de

 

 

 

 

Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago – Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen … Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.

 

 

 

Auch diesen Teil der Reihe habe ich als Hörbuch gehört. Ich muss sagen, dass mir die Bücher immer besser gefallen und ich bin schon echt traurig, dass die Reihe bald zu Ende ist.

 

Juli: Mia fliegt nach Miami, um mit dem Popstar Anton Santiago ein Musikvideo zu dessen neuer Single zu drehen. Was nach großem Spaß klingt, wird für Mia zu einem Desaster. Sie hat die Ereignisse aus Juni noch nicht verarbeitet und leidet unter den damit einhergehenden Folgen. Wird sie es schaffen, darüber hinweg zu kommen und ihren Job im Juli zu meistern?

 

August: Im August lernt Mia ein paar ganz besondere Menschen kennen, denn sie soll die verschollene Schwester eines Geschäftsmannes spielen, dessen Vater ihnen beiden jeweils die Hälfte seines Unternehmens vermacht hat, nachdem er verstorben ist. Aber natürlich steckt da noch mehr hinter und Mia macht ein paar Erfahrungen, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen.

 

September: Im September wird Mia mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, denn der Typ, bei dem ihr Vater Schulden hat, die sie mit ihren Escort-Aufträgen begleicht, droht ihr, weil sie ihre monatliche Rate nicht bezahlt hat. Denn Mia kann ihren September-Job nicht antreten, weil sich der Zustand ihres Vaters sehr verschlechtert hat. Also kehrt sie nach Vegas zurück, um bei ihrer Familie zu sein und sich leider auch mit ihrem Exfreund rumzuschlagen. Wie gut, dass sie jemand ganz besonderes an ihrer Seite hat. Aber dann erhält sie noch weitere, erschütternde Nachrichten und muss auf einmal um mehr Menschen, als nur ihren Vater bangen. 

 

Was soll ich sagen!? Ich liebe diese Reihe. Es wird einfach immer besser und besser. Es geht einfach um so viel mehr, als die erotischen Szenen, womit dieses Buch angepriesen wird. Für mich ist “Erotik” tatsächlich das falsche Genre. Es geht um Liebe, Familie, Zusammenhalt, Freundschaft. Aber dabei ist das Buch auch noch super humorvoll geschrieben und es werden auch ernste Themen angesprochen und dadurch kommt sogar eine gewisse Spannung auf. Man könnte fast sagen, dass es einen gewissen Crime-Touch hat.

 

Auch dieses familiäre Feeling gefällt mir unglaublich gut, denn Mia macht wirklich tolle Bekanntschaften in den einzelnen Monaten, sodass die meisten Charaktere auch in späteren Monaten nochmal vorkommen. Ich hätte echt niemals erwartet, dass diese Reihe so toll sein wird und mir so gut gefallen könnte.

 

 

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Herzen!

 

 

 

 

Die Calendar Girl – Reihe:

  1. Verführt [Rezension]
  2. Berührt [Rezension]
  3. Begehrt
  4. Erwählt