[Rezension] The Ivy Years – Was wir verbergen

[Rezension] The Ivy Years – Was wir verbergen

12. Juli 2018 2 Von nickisbuecherwelt

Sarina Bowen – The Ivy Years – Was wir verbergen

Originaltitel: The year we hid away
Aus dem Amerikanischen von: Ralf Schmitz
Reihe: Band 2 von 3
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 316 S.
Verlag: LYX
Erschienen: 29.06.18
ISBN: 978-3-7363-0787-2
Preis: 12,90 € [D]
Quelle: www.luebbe.de

 

 

 

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …

 

 

 

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der “The Ivy Years”-Reihe, den man aber theoretisch auch unabhängig vom ersten lesen kann. Ich habe den vorherigen Teil allerdings schon gelesen. Meine Rezension dazu, findet ihr hier > The Ivy Years – Bevor wir fallen [Rezension]

In diesem Buch geht es um Scarlet und Bridger. Scarlet ist neu am College. Sie flieht vor ihrer Vergangenheit, denn ein Skandal hat ihr altes Leben und somit auch ihre Familie zerstört. Aus diesem Grund, ändert sie ihren Namen und will mit ihrer neuen Identität ein neues Leben beginnen, um nicht mehr mit dem Skandal in Verbindung gebracht zu werden. Am College lernt sie Bridger kennen und schon schnell entwickeln die Beiden Gefühle füreinander. Aber Scarlet verheimlicht ihm, wer sie wirklich ist und auch Bridger hat ein Geheimnis vor ihr.

Schon der erste Teil dieser Reihe hat mir gut gefallen, aber dieses Buch fand ich sogar noch viel besser. Der Tiefgang, der mir im ersten Band gefehlt hat, war dieses Mal vorhanden und auch sonst, gab es für meinen Geschmack mehr Spannung und Story, als zuvor. Bridger und Scarlet waren beide unglaublich sympathisch und ich habe gerne ihre Geschichte verfolgt. Auch als Paar haben sie mir gut gefallen.

Der Schreibstil von Sarina Bowen war ebenfalls super. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe flüssig und schnell die Geschichte verfolgen können. Ich war traurig, dass es dann auch vorbei war, denn ich hätte gerne noch mehr über Bridger und Scarlet gelesen.

Ein weiterer Pluspunkt für das Buch ist, dass es teilweise richtig spannend war und fast schon Krimi-Elemente angenommen hat. Generell gab es mehr zu lesen, als nur wie sich unsere beiden Protagonisten ineinander verlieben und vor allem fand ich den Zusammenhalt der Beiden toll, als es dann richtig spannend wurde und Probleme aufgetaucht sind. Aber lest selbst. Ich kann das Buch nur sehr empfehlen!

 

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkten!