Rezension “Die Sache mit Callie & Kayden”

Rezension “Die Sache mit Callie & Kayden”

4. September 2014 8 Von nickisbuecherwelt

Jessica Sorensen – Die Sache mit Callie & Kayden


Originaltitel: The Coincidence of Callie & Kayden
Aus dem Amerikanischen von: Sabine Schilasky
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 380 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41770-0
Erscheinungsdatum: 10.03.2014
Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | sFr 13,50
Quelle: http://www.randomhouse.de

Inhalt:

Wenn eine kurze Begegnung das Herz zum Rasen bringt
Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht…

Meine Meinung:
Callie und Kayden kommen beide aus der gleichen Stadt und kennen sich schon seit ihrer Kindheit, doch haben sie nie etwas miteinander zutun gehabt. Erst als Callie ihm eines Abends das Leben rettet, nimmt er sie zum ersten Mal wahr. Als sie sich vier Monate später auf dem College wiedersehen, wird ihm bewusst, was sie wirklich für ihn getan hat und setzt alles daran, sie näher kennen zu lernen. 

Callie ist sehr schüchtern und zurückhaltend und lässt niemanden an sich ran. Sie leidet immer noch unter Geschehnissen, die bereits sechs Jahre zurückliegen.
Der einzigen Person, der sie vertraut ist Seth, den sie am College kennen lernt und sie werden beste Freunde. Auch Seth hat einiges in seiner Vergangenheit durchgemacht und versteht Callie.

Aber die beiden sind damit nicht alleine. Auch Kayden hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich, vor der er versucht davon zulaufen und alleine Callie schafft es, ihm wieder Kraft zu geben.

Der vierte im Bunde ist Luke. Luke ist schon immer Kaydens bester Freund gewesen und zu viert erleben sie einige aufregende Dinge am College und werden so etwas wie eine Clique.

Alle vier sind sehr liebenswürdige Personen, auch wenn Callie meiner Meinung nach manchmal ein wenig mit ihrer Panik übertrieben hat, aber vielleicht muss man einfach erlebt haben, was sie erlebt hat, um sie zu verstehen.

Der wahre Held in diesem Buch ist meiner Meinung nach Seth. Er ist so ein unglaublich toller, hilfsbereiter Mensch, der einfach alles für Callie tut und ihr helfen will, wieder glücklich zu werden. Manchmal war seine Freundschaft einfach zu perfekt um wahr zu sein. So einen tollen, einfühlsamen Freund wünscht sich einfach jeder in seinem Leben.

Dies war mein erstes Buch von Jessica Sorensen und ich muss sagen, dass ich sehr gut mit ihrem Schreibstil klar gekommen bin. Er ist sehr flüssig und einfach zu lesen.
Manchmal schreibt sie auch sehr humorvoll und ich musste an einigen Stellen im Buch echt lachen. Außerdem hält die Spannung bis zum, überraschenden Ende und ich bin froh, direkt mit dem zweiten Band weiterlesen zu können.

Der einzige echt negative Punkt war, dass ich dauernd das Gefühl hatte “Wait for you” von J. Lynn, welches ich direkt davor gelesen habe, nochmals zu lesen. Es gab einfach unglaublich viele Parallelen, dass es mich mit der Zeit ein wenig genervt hat, da ich mir schon denken konnte was kommt und ich dauernd das Gefühl hatte, diese Geschichte schon mal gelesen zu haben. Von der Story her, waren die Geschichten einfach zu identisch. Ansonsten ein super tolles Buch und das Cover finde ich sowieso wunderschön und passt gut zu der Beschreibung der Protagonisten.

Das Buch erhält von mir vier von fünf Eulen!