Rezension “Der Geschmack von Glück”

Rezension “Der Geschmack von Glück”

21. Mai 2014 7 Von nickisbuecherwelt



Jennifer E. Smith – Der Geschmack von Glück


Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach – ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind.
Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?
Verlag: Carlsen
Seiten: 368
Alter: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-551-58304-8
Preis: 17,90€ inkl. MwSt.
Meine Meinung:

Ellie lebt gemeinsam mit ihrer Mutter in einem kleinen Ort an der amerikanischen Ostküste. Eines Tages erhält sie eine Email von Graham, die eigentlich gar nicht an sie gerichtet war. Zwischen den beiden entsteht eine tolle Freundschaft und mehr, ohne dass sie wissen, wer sie eigentlich sind. Graham Larkin, bekannter und beliebter Teenie-Filmstar schlägt den Ort, in dem Ellie lebt als Drehort für seinen neuen Film vor, mit dem Hintergedanken, sie kennen lernen zu wollen. Doch erst nach einigen Komplikationen und Verwechslungen, stehen sich die Beiden tatsächlich gegenüber und Ellie begreift, dass Graham der ist, mit dem sie Mails geschrieben hat. Doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern und es gibt noch einige Komplikationen, die drohen, alles zu zerstören.
Der Geschmack von Glück ist ein wunderschönes Buch, was hält was es verspricht. Die Geschichte lädt zum Träumen ein und macht neidisch, auf eine so süße und traumhafte Liebesgeschichte. Leider stehen den Beiden einige Hindernisse im Wege. Ich habe mit gelacht und geweint. Getrauert und gefreut. 
Dies war bereits das zweite Buch, welches ich von Jennifer E. Smith gelesen habe und ich muss sagen, dass es mir viel besser gefallen hat, als “Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick”. Sowohl die Handlung, als auch der Schreibstil haben mir in diesem Roman besser gefallen. Jennifer E. Smith hat einen tollen, fesselnden Schreibstil, welcher es mir ermöglichte, das Buch in nur wenigen Stunden komplett auszulesen. Ich konnte mich wunderbar in die Charaktere hineinversetzen. Sowohl die Haupt-, wie auch die Neben-Protagonisten waren sehr liebenswerte Menschen, bis auf einzelne Ausnahmen, die ich schnell ins Herz geschlossen habe.
Auch das Cover fand ich schön und hat mich vom ersten Moment an angesprochen.
Alles in allem ein tolles Buch, mit toller Handlung, tollen Charakteren, tollem Schreibstil und sehr empfehlenswert.
Das Buch erhält von mir fünf von fünf Eulen!